Frankfurter Kranz Schnitten

Der Frankfurter Kranz ist doch immer eine anstrengende Sache, wir machen ihn heute etwas einfacher, aber mindestens genauso lecker……

 

Zutaten

 
Für den Teig:
5  Ei(er)
250 g Zucker
250 g Mehl
125 ml Wasser, lauwarmes
125 ml Öl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz

 

Für die Creme:
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
375 g Butter, zimmerwarme
7 EL Zucker
300 ml Milch
 Außerdem:
200 g Haselnüsse, gehackte
200 g Zucker
2 EL Butter
Marmelade, säuerliche (Johannisbeere, Himbeere, Brombeere)

Zubereitung

Die Eier trennen. Die Dotter mit Zucker, Vanillezucker und Wasser schaumig schlagen. Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. Mehl und Backpulver vermischen. Wenn die Dottermasse schön schaumig geschlagen ist, das Öl mit einem Schneebesen unterrühren. Mehl und Eischnee abwechselnd unterheben.
Den Teig auf ein Backblech streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Den Boden gut auskühlen lassen und in der Mitte einmal durchschneiden, so dass zwei große Böden entstehen. Einen Boden mit Marmelade bestreichen und mit dem zweiten Boden zusammensetzen.
Für die Buttercreme einen festen Pudding kochen und gut auskühlen lassen. Wichtig, immer wieder umrühren, damit keine Haut entsteht. Die zimmerwarme Butter mit dem Mixer cremig rühren und den ausgekühlten Pudding löffelweise unterrühren.
Für den Krokant den Zucker hell karamellisieren lassen und die Haselnüsse einrühren. Die Butter in die warme Krokantmasse geben und nochmals alles durchrühren. Den Krokant auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ein paar Minuten auskühlen lassen. Mit einem Nudelholz oder mit dem Wiegemesser zerkleinern.
Die Buttercreme auf den Tortenboden streichen, und den Krokant auf die Buttercreme streuen. Man kann auch die Buttercreme teilen, und eine Hälfte auf den Boden mit Marmelade streichen und dann erst mit dem zweiten Boden belegen.