Ostberliner Schmorgurken

Was meint ihr? Soll ich mal ein Kapitel für gute alte DDR Rezepte aufschlagen?

Ich denke mal etwas Ostalgie passt immer…

Zutaten

500 g Schmorgurke(n) oder dicke Gartengurken
4 m.-große Zwiebeln
75 g Speck, durchwachsener
4 Tomaten
1 EL Ketchup
Salz und Pfeffer
1/2 TL Zucker
1 EL Margarine
100 ml Wasser
1 TL Speisestärke
1 Bund Petersilie, gehackte

Zubereitung

Die Gurken schälen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne auskratzen. Die Gurken in dicke Scheiben schneiden.

Den Speck würfeln, die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

Die Margarine in einem Topf zerlassen, den darin Speck auslassen und dann die Zwiebeln glasig anschwitzen. Die Gurkenstücke mit dem Zucker in den Topf geben, durchrühren und alles ca. 5 Minuten bei keiner Hitze anschwitzen, umrühren nicht vergessen. Die in Scheiben geschnittenen Tomaten und das Ketchup dazugeben. Mit 1 TL Salz und Pfeffer würzen. Das Wasser aufgießen. Den Deckel auflegen und 15 Minuten schmoren. Wenn die Gurken noch zu fest sind, noch einige Minuten weiter schmoren, evtl. etwas Wasser zugeben. Zum Schluss den Schmorsud mit Speisestärke binden und abschließend abschmecken. Die gehackte Petersilie in das Gemüse geben.

Zu den Schmorgurken passt kurzgebratenes Fleisch oder Bratwurst und Salzkartoffeln.