Dresdner Eierschecke

…und weiter geht’s, heute mit dem vorerst letztem Ostalgierezept….

Zutaten

Für den Teig:
65 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
1/2 Pck. Backpulver
200 g Mehl
Für die Füllung:
50 g Butter
1 Ei
100 g Zucker
500 g Quark
1/2 Liter Milch
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
Für den Belag:
3 Eier (getrennt)
75 g Zucker
100 g Butter
Fett für die Form

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen Teig zubereiten und in eine gefettete Springform geben. Die Zutaten für die Füllung miteinander verrühren, einen Vanillepudding kochen (ohne Zucker) und die Hälfte davon zur Quarkmasse geben. Diese Masse wird auf dem Teig verteilt.

Für den Belag (die Schecke) werden Eigelb, Zucker und Butter schaumig gerührt, die zweite Hälfte des warmen Vanillepuddings wird damit vermischt und die zu Schnee geschlagenen Eiweiße werden untergehoben. Das Ganze auf der Quarkschicht verteilen.

Bei mittlerer Hitze (160 – 175°C) circa 30 bis 45 Minuten backen, dabei mit Alufolie abdecken, damit die Schecke nicht verbrennt. Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen